Open Air Kino Aarau

Elementarteilchen auf der Pferderennbahn

Vom 26. bis zum 29. August feiert die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) in Aarau mit der Wissenschaftstournee 'Forschung live' ihren 200. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurde am Aarauer Open Air Kino der US-amerikanische Dokumentarfilm 'Particle Fever' über die Entdeckung des Higgs-Teilchens am CERN gezeigt. Ein Highlight des Filmabends setzte die Physikerin Lea Caminada (Universität Zürich). Die Forscherin sprach zum Auftakt der Filmvorführung über die Tätigkeit am CERN und über ihr Selbstverständnis als Naturwissenschaftlerin. Impressionen von einem gut besuchten Filmabend auf dem Gelände der Pferderennbahn Schachen in Aarau.

'Particle Fever' war der Schlusspunkt des Aarauer Open Air Kinos 2015 – und zugleich Auftakt für die 'Forschung live'-Wissenschaftstournee der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz in Aarau.
Image: B. Vogel

Benedikt Vogel (veröffentlicht 24. 8. 2015)

  • Das Aarauer Open Air Kino war auch in diesem Jahr zu Gast bei der Pferderennbahn Schachen am Rande der Stadt Aarau.
  • Das Open Air Kino versetzte seine Gäste mit einem einladenden Ambiente und dem breiten Gastroangebot in gute Laune – was die Besucherinnen und Besucher die regnerische Witterung vergessen liess.
  • In der Lounge im Eingangsbereich konnten sich die Kinofreunde aus dem Aargau auf den Film einstimmen lassen.
  • Vor der Aufführung des Dokumentarfilms 'Particle Fever' berichtete die Zürcher Physikerin Lea Caminada in einer fünfzehnminütigen Talkrunde über ihre Erfahrungen als CERN-Forscherin.
  • Der Physik-Nobelpreis 2013 war der Higgs-Entdeckung gewidmet. „Ich habe daran auch einen kleinen Anteil“, sagte die Teilchenphysikerin Lea Caminada, die den CMS-Detektor am CERN mit aufgebaut hat, mit einem Schmunzeln.
  • Auf dieser Tribüne verfolgt das Publikum normalerweise Pferderennen. Am 23. August richtete es seine Aufmerksamkeit im Rahmen des Aarauer Open Air Kinos auf den Dokumentarfilm des US-amerikanischen Physikers und Regisseurs Mark Levinson.
  • Das CERN zum Greifen nah: Die Aufführung am Open Air Kino in Aarau war eine der ersten Aufführungen von 'Particle Fever' in einem Schweizer Kino.
  • Das Aarauer Open Air Kino war auch in diesem Jahr zu Gast bei der Pferderennbahn Schachen am Rande der Stadt Aarau.Image: B. Vogel1/7
  • Das Open Air Kino versetzte seine Gäste mit einem einladenden Ambiente und dem breiten Gastroangebot in gute Laune – was die Besucherinnen und Besucher die regnerische Witterung vergessen liess.Image: Alex Spichale2/7
  • In der Lounge im Eingangsbereich konnten sich die Kinofreunde aus dem Aargau auf den Film einstimmen lassen.Image: Alex Spichale3/7
  • Vor der Aufführung des Dokumentarfilms 'Particle Fever' berichtete die Zürcher Physikerin Lea Caminada in einer fünfzehnminütigen Talkrunde über ihre Erfahrungen als CERN-Forscherin.Image: Alex Spichale4/7
  • Der Physik-Nobelpreis 2013 war der Higgs-Entdeckung gewidmet. „Ich habe daran auch einen kleinen Anteil“, sagte die Teilchenphysikerin Lea Caminada, die den CMS-Detektor am CERN mit aufgebaut hat, mit einem Schmunzeln.Image: Alex Spichale5/7
  • Auf dieser Tribüne verfolgt das Publikum normalerweise Pferderennen. Am 23. August richtete es seine Aufmerksamkeit im Rahmen des Aarauer Open Air Kinos auf den Dokumentarfilm des US-amerikanischen Physikers und Regisseurs Mark Levinson.Image: Alex Spicha6/7
  • Das CERN zum Greifen nah: Die Aufführung am Open Air Kino in Aarau war eine der ersten Aufführungen von 'Particle Fever' in einem Schweizer Kino.Image: Alex Spichale7/7

Categories

  • Elementary particles
  • Particle Physics