Mitglied der SCNAT

Die Dachorganisation der Schweizer Forschenden auf dem Gebiet der Teilchen-, Astroteilchen- und Kernphysik unterstützt Schweizer Beteiligungen an internationalen Projekten und in internationalen Gremien. Sie koordiniert die Forschungs- und Ausbildungsbestrebungen sowie die Öffentlichkeitsarbeit.mehr

Bild: ESOmehr
Bernd Krusche
Bild: Uni Basel


Dear colleagues
we are sorry to share the sad news about our dear colleague Bernd. Our thoughts are with the family and friends.

obituary

The Swiss Institute of Particle Physics (CHIPP) is the bottom-up organisation of Swiss particle and astroparticle physics researchers in Switzerland as a legal entity of Swiss law. CHIPP is tasked with coordinating the national efforts in the realm of particle and astroparticle physics.

This is achieved by keeping a continuous dialogue between the particle physicists of different cantonal universities and federal institutes. CHIPP is recognized as the representative of Swiss particle physics both nationally and internationally. It awards yearly a Prize to a PhD student, supports workshops and conferences, organises PhD schools, and develops outreach projects.


Veranstaltungen, Meldungen, Publikationen

SciFi Tracker inside LHCb detector
LHC-Neustart nach Umbaupause: eine neue Ära beginnt

Nach drei Jahren planmässiger Umbaupause läuft der Large Hadron Collider LHC am CERN jetzt wieder auf bei voller Leistung. Er beschleunigt Teilchenstrahlen auf Rekordenergien und produziert seit dem 5. Juli

Bild: Brice, Maximilien CERN
Ben Kilminster (eingekreist) hat die Verkündung der Higgs-Entdeckung am Fermilab mitverfolgt, wo es mitten in der Nacht war.
Hopp Higgs!

Vor zehn Jahren, am 4. Juli 2012, gaben die Experimente ATLAS und CMS am CERN noch sehr vorsichtig die Entdeckung eines „mit dem Higgs-Teilchen konsistentes“ Teilchens bekannt. Bald war klar:

Bild: FERMILAB
Künstlerische Darstellung des geplanten Einstein-Teleskops.
Extreme Ereignisse werfen ihre Wellen voraus - Schweizer Beiträge zur Gravitationswellen-Forschung

Gravitationswellen sind ein Stück Schweizer Forschungstradition. Albert Einstein hat sie in seiner berühmten Allgemeinen Relativitätstheorie vorhergesagt, und Schweizer Forschende waren von Anfang an bei Experimenten dabei, die nach Gravitationswellen suchen.

Bild: Bild: R. Williams (STScI), Hubble Deep Field Team und NASA
PSI2022 poster - teaser
Physics at fundamental Symmetries and Interactions PSI2022

The workshop focuses on the physics at the low energy, high precision frontier without neglecting complementary approaches. It aims at highlighting present activities and future developments. The Paul Scherrer Institut

Bild: PSI, Switzerland
Der sogenannte „Zyklotron-Bunker“.
Fabrik für Isotope und Spielwiese für Experimente

Für Krebspatienten zählt jeder Tag. Man stelle sich vor, man könnte einen Schritt in der Krebsdiagnose und -behandlung überspringen und beides gleichzeitig tun: nicht nur herausfinden, wo der Tumor sitzt,

Bild: Uni Bern.

Kontakt

Swiss Institute of Particle Physics (CHIPP)
c/o Prof. Dr. Michele Weber
Universität Bern
Laboratory for High Energy Physics LHEP
Sidlerstrasse 5
3012 Bern

CHIPP Executive Board

  • Michele Weber (Chair)
  • Gino Isidori
  • Ben Kilminster
  • Tobias Golling

CHIPP Administrator

Proton-Proton Kollision im LHC (CERN)

CHIPP Outreach Portal

Particle physics news

more